Projekte und Kooperation

Die Schule nimmt an verschiedenen Projekten teil, um die Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen zu fördern und aktuelle pädagogische Entwicklungen zu berücksichtigen. Wir erhoffen uns damit, die Qualität des Unterrichts und letztlich auch durch gezielte Öffentlichkeitsarbeit den Ruf des Stadtteils zu verbessern.

 

Unsere Schule engagiert sich bei dem Projekt „Soziale Stadterneuerung“. Das dazugehörige Bürgergremium, das Stadtteilforum, tagt in unserer Schule.

 

Regelmäßig kommen der Zahnarzt und eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes, um die Zahnpflege zu trainieren. Einmal im Jahr bietet das Gesundheitsamt in unserer Schule eine Impfaktion (Masern, Mumps, Röteln und andere evtl. fehlende Impfungen) für alle Kinder an.

 

Der Kindergarten besucht einmal pro Woche unsere Schule mit den Kindern, die im folgenden Schuljahr eingeschult werden, damit sie das Material und unsere Arbeit kennen lernen.

 

 

Die LeiterInnen der pädagogischen Einrichtungen im Stadtviertel treffen sich einmal im Monat zum so genannten pädagogischen Mittagstisch, um sich auszutauschen und Absprachen zu treffen.

 

Regelmäßig finden Projektwochen statt, bei denen sich außerschulische Mitarbeiter beteiligen (beispielsweise KünstlerInnen und MusikerInnen).

 

Mehrmalig hat sich unsere Schule bei dem Projekt „Umweltschule in Europa“ beteiligt, um unsere Arbeit auch nach außen zu dokumentieren und zu präsentieren.

 

 

Seit Februar 2008 ist die Montessorischule Stade Mitglied in dem pädagogischem Verbund "Blick über den Zaun". Unser Arbeitskreis 8 besteht aus acht Schulen, die sich halbjährlich gegenseitig besuchen und als kritische Freunde beraten. (www.blickueberdenzaun.de)