„Hilf mir, es selbst zu tun”


Die Grundlage unserer Arbeit ist die Pädagogik Maria Montessoris (1870 – 1952). Ausgangspunkt ist die Vorstellung vom Bild des Kindes „als Baumeister seiner selbst“: Die Reformpädagogin Montessori geht davon aus, dass die Entwicklung des Kindes von einer inneren Gesetzmäßigkeit gesteuert wird, die vom Erwachsenen nur indirekt beeinflusst werden kann. Deshalb ist für Montessori ein Unterricht undenkbar, in dem alle Kinder zur gleichen Zeit dasselbe lernen. Für die tägliche Arbeit bedeutet das, dass die LehrerInnen sich zurück nehmen und auf die Bedürfnisse der einzelnen Schülerinnen und Schülern eingehen.

 

Leitgedanke dabei ist „Hilf mir, es selbst zu tun“.


Im Mittelpunkt des Unterrichts steht das Montessori-Material. Es besitzt einen hohen Aufforderungscharakter und ist so aufgebaut, dass es vom Konkreten zum Abstrakten führt und dabei immer nur eine Schwierigkeit beinhaltet. Das individualisierte Arbeiten wird den Lern- und Leistungsunterschieden der Schülerinnen und Schülern am ehesten gerecht.



Aktuelles

Ideen für die Zeit zu Hause in der Schulschließzeit

 

Für die Kinder ist es wichtig, eine feste Alltagsstruktur zu haben. Als Eltern sollte man mit den Kinder einen Tagesplan aufstellen. 

 

Dabei sollte Schularbeit, Spielezeit und "Frische Luft schnappen" täglich dabei sein. Das Logbuch kann auch Zuhause als Lerntagebuch für die tägliche Arbeit genutzt werden. Basteln Sie mit den Kindern oder lesen gemeinsam.

 

Bastelvorschlag: Kresse-Osterei:

 

https://fraeuleinselbstgemacht.de/kresse-eier/

 

Im Fernsehen gibt es interessante Sendungen für Kinder:

Beispiel:

Für Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren bietet NDR Info sonntags und an Feiertagen zwei Sendungen. Darin werden zum Beispiel neue Bücher, CDs und Spiele vorgestellt. Zurzeit gibt es zusätzlich montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr eine Extra-Ausgabe von Mikado.

ndr.de/mikado

 

 

 

Schulschließung wegen Corona-Virus

Wie vom Land Niedersachsen angeordnet ist unsere Schule vom 16.03. bis zum 18.04.20 für Schüler geschlossen. Es wird lediglich eine Notfallbetreuung für Schüler angeboten, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind (Gesundheit, Medizin und Pflege) und die die Betreuung nicht gewährleisten können.

Hospitationsangebote

25.05.2020